Zum Inhalt springen

Klimaschutz in der Stadtbibliothek

© energiekonsens

Eine wertvolle Strategie, um das Klima zu schützen und Konsum zu minimieren, ist das Teilen von Gegenständen: Was bei Autos, Fahrrädern oder Werkzeug gerade immer gängiger wird, gehört bei der Stadtbibliothek von jeher zum Konzept. Klar: Das Ausleihen von Büchern und Medien ist an sich schon gut fürs Klima, zusätzlich macht sich die Stadtbibliothek mit einer Nachhaltigkeits-Arbeitsgruppe bereit, ein Ort für die Zukunft zu werden.

Neben Büchern kannst du nämlich in der „Bibliothek der Dinge“ auch Outdoor-Spiele, Werkzeugkästen, Nähmaschinen und vieles mehr ausleihen. „Was zuhause unnötig Platz und Ressourcen verbraucht, und ohnehin nur wenige Male im Jahr genutzt wird, kann zukünftig bei uns ausgeliehen werden,“ erklärt Initiatorin Melanie Hamacher. Die Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Bremen beteiligt sich mit ihrer „Bibliothek der Dinge“ an der weltweiten Bewegung der „Sharing Economy“ mit dem Ziel, Gegenstände kosten- und ressourcenschonend auszuleihen, ohne dass diese gekauft werden müssen. Das Konzept der Bibliothek der Dinge wird bereits weltweit praktiziert und zeigt, wie Bibliotheken auch in Zukunft gemeinschaftlich genutzte Orte sein können.

Nicht nur ausleihen kannst du hier, auch an die Artenvielfalt ist gedacht. Neben spannenden Ratgebern zum nachhaltigen Gärtnern, kannst du dich am Bienenfutterautomaten bedienen und in der Saatgutbibliothek stöbern. So kannst du ein Stückchen Klimaschutz direkt mit nachhause nehmen!

Wenn du dich gegen Lebensmittelverschwendung einsetzen möchtest, kannst du beim Food-Sharing-Angebot der Stadtbibliothek mitwirken. „Wir möchten allen Besucher*innen der Stadtbibliothek Bremen ermöglichen, klimaschützende Maßnahmen einfach ausprobieren zu können. So können sie ohne großen eigenen Aufwand erleben, wie zum Beispiel das Teilen von Essen und Saatgut die Lebensqualität steigert, und zeitgleich das Klima schont,“ so Melanie Hamacher.

Für Programm ist selbstverständlich auch gesorgt: Seit dem 18. September finden die Aktionstage Nachhaltigkeit statt, mit spannenden Vorträgen, Garten-Workshops, Lesungen und einem vielfältigen Kinderprogramm. So wird auch den Kleinen mithilfe von Malstationen, Kreativwerkstätten und BilderBuchKinos das Thema Klimaschutz und Artenvielfalt nähergebracht. Mehr Infos zum Programm findest du hier.

Die #senkmit Wanderausstellung ist noch bis zum 13. Oktober zu Gast in der Zentralbibliothek. Hier kannst du dich über Klimaschutz im Alltag informieren, bei unserem Quiz mitmachen und ein tolles Klimaschutzpaket gewinnen. Nähere Infos sind hier zu finden.

Ein gemeinschaftlicher Raum, in der Klimaschutz spür- und erlebbar gemacht wird, ein Lernraum in dem Neues ausprobiert und dazugelernt werden kann… Die Stadtbibliothek Bremen macht sich bereit für die Zukunft und zeigt: Klimaschutz macht Spaß!