Zum Inhalt springen

Weniger Heizkosten
mehr sanieren

Flyer zum Donwload El ilani - türkçe

Klimaschutzkampagne #senkmit
Weniger CO2 Mehr Zukunft

Weniger CO₂, mehr Zukunft – das ist das Ziel, das sich auch das Land Bremen mit seinen zwei Städten an der Weser gesetzt hat. Die Überzeugung dahinter: Klimabewusstes Handeln in allen Lebensbereichen führt zu einer Steigerung der Lebensqualität in Bremen und Bremerhaven, sichtbar, spürbar, erfahrbar. Deswegen laden wir dazu ein: Senk mit! Entdecke dabei viele schöne Orte, informiere dich zu spannenden Themen und treffe engagierte Menschen in deinem Quartier. Klima leben heißt mit Freude leben. Lass dich inspirieren und gehe gestärkt in die Zukunft.

Unabhängige & Individuelle
Beratung

Sie haben konkrete Fragen zu einzelnen Modernisierungsthemen oder Möglichkeiten zur Heizkostensenkung? Dann sprechen Sie uns an! Die unabhängige Hausmodernisierungsinitiative Bremer Modernisieren ist ein Netzwerk von fachkundigen Beratungsstellen und etablierten Institutionen in Bremen initiiert und organisiert von der Klimaschutzagentur energiekonsens. Wir helfen Ihnen gerne im persönlichen Gespräch, in unseren neutralen Informationsveranstaltungen und geförderten Vor-Ort-Beratungen. Egal wie umfangreich Ihr Vorhaben ist und wo Sie im Planungsprozess stehen, unsere Angebote unterstützen Sie dabei.

Mehr unter bremer-modernisieren.de
Hotline: 0421/835 888-22 (Di – Do 10-16 Uhr)

Warum Sie jetzt
eine Energetische Moder­nisierung
für Ihr Haus planen sollten

Erneuerbare Energien statt Kohle, Öl und Gas

Die Wärmewende ist ein Thema, das uns alle gleichermaßen betrifft. Immerhin nutzen wir rund 30 % der Energie im Land Bremen dafür, unsere Gebäude und Wohnungen mit Wärme zu versorgen. Noch geschieht das überwiegend durch Verbrennung fossiler Energieträger wie Kohle, Öl und Gas. Das soll sich ändern:

Damit Bremen und Bremerhaven Klimaneutralität erreichen können, müssen wir zukünftig mit erneuerbaren Energien heizen. Dafür setzen wir uns als neutrale Klimaschutzagentur energiekonsens im Land Bremen ein.

Sie können ganz konkret Einfluss auf Ihren Energieverbrauch nehmen, indem Sie Ihr Haus energetisch modernisieren und klimafreundlich bauen.

Was in Ihrem Haus Sinn ergibt, lässt sich am besten bei einer persönlichen und unabhängigen Beratung vor Ort prüfen. Füllen Sie dafür die Gesprächsvorbereitung aus und nehmen Sie Kontakt zu den Expert*innen von Bremer Modernisieren auf.

Für Sie lohnt es sich gleich mehrfach:

  • Weniger Energiekosten
  • Mehr Unabhängigkeit von steigenden Preisentwicklungen
  • Werterhalt ihrer Immobilie – Investition in die Zukunft
  • Wohnkomfort und angenehmes Wohnklima (Vermeidung von Schimmel)
  • Mehr Klimaschutz

Schwerpunkte
Energetische Moder­nisierung

1. Dämmung

Die meiste Energie aus dem Haus geht über die Fassade, das Dach, die Fenster und den Keller verloren. Hier helfen diese Dämmmaßnahmen.

  • Außenfassade / Innenwand
  • Dach (auch sommerlicher Hitzeschutz) und oberste Geschossdecke (Dachboden)
  • Kellerdecke und -boden
  • Fenster und Türen

2. Heiztechnik

Öl- und Gasheizungen erzeugen beim Verbrennungsprozess große Mengen klimaschädliches CO₂ Auch der Verbrauch wird immer teurer. Langfristig werden darum alle Gebäude mit erneuerbaren Energien beheizt werden müssen. Hier eine Übersicht über die gängigsten Techniken:

  • Wärmepumpen machen kostenlose Umweltwärme nutzbar (aus Luft, Erdreich u. Grundwasser) und benötigen bei optimaler Installation wenig Strom.
  • Mit Sonnenenergie können Heizung und Warmwassererzeugung unterstützt werden.
  • Mit gepressten Holzspänen wird in Pellet-Kaminöfen oder zentral in Pellet-Kesseln geheizt.
  • Fernwärme wird über Rohrleitungsnetze vom Energieversorger an Haushalte geliefert (im Umkreis von ca. 20 km).

3. Stromerzeugung durch Solarenergie

Die Sonne ist der Energielieferant der Zukunft. Mit Solarenergie kann man klimafreundlich eigenen Strom erzeugen und Energiekosten reduzieren.

Photovoltaik und Speicher
Photovoltaik (PV) bezeichnet die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in Strom. Um den eigens produzierten Solarstrom rund um die Uhr und bei schlechtem Wetter nutzen zu können, gibt es Speichersysteme.