Zum Inhalt springen
© energiekonsens

Mehr Öffis

Ob der Weg zur Arbeit, zu Freunden oder zum Sport: Auch wenn es in Strömen regnet und stürmt, musst du diese Strecken nicht mit dem Auto zurücklegen. Denn genauso trocken und deutlich klimafreundlicher bringen dich Bus und Bahn ans Ziel. Für ein weit gefächertes Netz des öffentlichen Personennahverkehrs sorgen hierzulande die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) und die Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG (VGB). Für Letztere fahren 18 Buslinien, für Erstere sind auf einem Streckennetz von über 500 Kilometern Länge sogar 44 Linien unterwegs sowie acht Straßenbahnlinien auf einem Schienennetz von fast 115 Kilometern. So sond alle Stadtteile in Bremerhaven und Bremen gut miteinander verbunden und schnell erreichbar. Mit Bus und Bahn fahren, zahlt sich übrigens doppelt aus.

Wer ein Jahr lang mit den „Öffis“ statt mit dem eigenen Auto zum Arbeitsplatz fährt, kann ab einer Entfernung von acht Kilometern pro Strecke rund 287 Kilogramm CO₂ und eine Menge Geld sparen.

Du siehst also, es lohnt sich richtig, den Wagen öfter stehenzulassen oder gleich zu verkaufen. Auch für die Umwelt: Denn öffentliche Verkehrsmittel verursachen nur etwa die Hälfte an Kohlendioxidemissionen eines Autos für die gleiche zurückgelegte Strecke. [1]


[1] umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/mobilitaet/bus-bahn-fahren