Mehr Sonne tanken

Die Sonne ist der Energielieferant der Zukunft und spielt schon heute eine wichtige Rolle. Die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in Elektrizität bezeichnet man als Photovoltaik, die Umwandlung in Wärme hingegen Solarthermie. Es wird davon ausgegangen, dass Photovoltaik in der Zukunft den großen Teil des weltweiten Strombedarfs decken wird. Kein Wunder, denn Solarstromanlagen sind flexibel einsetzbar, produzieren kostengünstig Strom und verursachen fast keine Emissionen. Nach nur 5 bis 18 Monaten haben Solarpanele soviel Energie erzeugt, wie für die Herstellung, den Betrieb und die Entsorgung benötigt wird und dabei können sie bis zu 30 Jahre im Einsatz bleiben.

Auch wenn wir in Deutschland nicht für das schöne Wetter bekannt sind: Wäre auf jedem Dach eine Solarstromanlage installiert, würde der so produzierte Strom den gesamtdeutschen Bedarf sogar um 15 Prozent übersteigen.

Grund genug, sich Gedanken über die Installation einer Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Dach zu machen.

Richtig interessant wird es, wenn man mit dem auf dem eigenen Dach erzeugten Strom auch noch das E-Auto laden kann oder die eigene Wärmepumpenheizung betreibt. Man macht sich unabhängiger von Benzin- und Strompreisen am Markt und kann direkt mit der Kraft der Sonne losfahren, ohne dabei Emissionen zu verursachen!

Viele weitere Informationen zu Solarenergie allgemein findest du beim unabhängigen Beratungsnetzwerk Solar in Bremen & Bremerhaven.

ein Projekt von

energiekonsens

gefördert von

Cookies