Mehr Fahrrad

Heute schon in die Pedale getreten? Das Fahrrad ist ein wahrer Alleskönner: Bei kürzeren Strecken in der Stadt ist das Fahrrad häufig das schnellste Mittel um von A nach B zu kommen. Es schenkt dir zeitliche und örtliche Flexibilität. So bist du unabhängig von Fahrplänen und sparst dir Staus und Stress bei der Parkplatzsuche. Außerdem braucht es wenig Stellfläche im öffentlichen Raum, die so in Quartieren anders genutzt werden kann – beispielsweise mit einem Beet oder Sitzplätzen für ein Café. Obendrein hält die Bewegung dich noch fit und baut sogar Stress ab.

Durchschnittlich erzeugt jeder Deutsche 1,5 Tonnen CO2 durch Mobilität. Beim Autofahren werden zum Beispiel 140g CO2 pro Person und Kilometer ausgestoßen.[1] Mit dem Fahrrad hingegen bist du emissionsfrei unterwegs, es ist also eine der klimafreundlichsten Alternativen. Außerdem musst du nicht einmal tanken, bist also nicht nur unabhängig von fossilen Brennstoffen, sondern sparst noch ordentlich Geld.

Überlege deswegen besonders bei kürzeren Strecken einfach mal umzusatteln!

Mobil sein, nicht fossil sein, das ist die Devise.

ein Projekt von

energiekonsens

gefördert von

Cookies