Überseeinsel

Senkmal Nr. 2

53.08515998.7779569

nachhaltiger Energie aus Wasser und Windkraftwerken versorgen. Dieses möglichst CO2 neutrale Energiekonzept, soll die Überseeinsel mit Strom, Wärme und Kälte versorgen. Dafür wird zum einen das Wasser der Weser, aber auch die Sonnenenergie genutzt (BioConsult, 2020). Zusätzlich werden die im Umkreis von Bremen befindlichen Windkraftanlagen angezapft. Auch der Autoverkehr soll größtenteils und wenn möglich komplett, aus dem Viertel verbannt werden. Fahrradfahrer und Fußgänger sollen unbedingt Vorrang gegenüber den Autos haben. Um dies zu ermöglichen, werden klassische Autostraßen gar nicht erst erbaut. Damit die Anreise mit dem PKW eine Alternative bleibt, werden zentrale Tiefgaragen gebaut, in denen geparkt werden kann. Von da aus soll die Mobilität durch Fahrradverleihstationen und E-Shuttles gewährleistet sein. Die Infrastruktur ist extra darauf ausgerichtet, die letzten Meter ohne Auto zu bewältigen. Weil die PKWs wegfallen, bleibt mehr Platz für Grünflächen und Hafenpromenaden, aber auch für Freizeitangebote aller Art. Bremen bekommt zusätzlich über einen Kilometer begehbares Weserufer zurück.

Adresse: Stephanikirchenweide 15, 28217 Bremen